YOUTUBE-KANAL FÜR IHR UNTERNEHMEN ERFOLGREICH AUFBAUEN. 10 GRÜNDE

YouTube ist längst nicht mehr nur eine Plattform zum Musik hören, Videos ansehen und Informationsaustausch zwischen Usern ist. Immer mehr Unternehmen nutzen diesen Kanal als Sprachrohr, um Ihre Zielgruppe zu erreichen.

In diesem Blog-Artikel geben wir Ihnen zehn gute Gründe und Tipps mit auf den Weg, warum und wie Sie für Ihre Firma einen YouTube-Kanal aufbauen sollten.

YOUTUBE-KANAL AUFBAUEN – WARUM?

“Sein oder Nichtsein, das ist hier die Frage” – schrieb Shakespeare bereits in Hamlet. Diese Frage stellen sich aber auch Unternehmen, wenn sie an eine YouTube-Präsenz denken. Nur heißt diese anders: “YouTube-Kanal aufbauen oder nicht aufbauen, das ist hier die Frage”. Unsere Antwort lautet: Lieber (einen YouTube-Kanal) haben als brauchen! Folgende Vorteile bringt ein YouTube-Kanal für Ihr Business!

1. BEKANNTHEITSGRAD IHRER MARKE ÜBER YOUTUBE-KANÄLE STEIGERN

Nichts bewegt einen Menschen so sehr wie ein Bewegtbild. Wenn man etwas sieht, wird das Bild oder das Video durch die Sinnesorgane meist besser wahrgenommen und gespeichert, als wenn man etwas nur riecht, hört, fühlt oder schmeckt. Nutzen Sie dieses unbegrenzte Potenzial auf YouTube aus! Sie müssen dafür nicht in jedem einzelnen Video über Ihre Produkte und Ihr Unternehmen erzählen. Genau das sollte sogar vermieden werden, denn Ihre potenziellen Abonnenten wollen keine aufdringliche Werbung sehen. Sie wollen einen unterhaltsamen, spannenden und ggf. problemlösende Inhalte sehen. Die Formel für gute Videos, die den Bekanntheitsgrad Ihrer Marke steigern, lautet: Themen, die der Nutzer sehen möchte + Themen, die Sie zu Marketingzwecken verwenden wollen.

Positionieren Sie sich als Experte in Ihrer Nische. Erstellen Sie Videos, die Ihrer Zielgruppe einen echten Mehrwert (helfen Sie dabei Probleme zu lösen) bieten und deren häufige Fragen beantworten, auch wenn diese Videos nicht direkt Ihre Produkte bewerben. Daraus lässt sich der nächste Grund, einen YouTube-Kanal aufzubauen, ableiten: die Neukundengewinnung.

2. NEUE KUNDEN GEWINNEN

Würden Sie lieber ein Produkt von einer unbekannten Marke kaufen oder lieber von einer Marke, die sich in einem bestimmten Bereich etabliert und als Experte positioniert hat? Wahrscheinlich würden Sie sich für die zweite Variante entscheiden, oder? Genauso ist es bei den meisten Ihrer potenziellen Kunden und das müssen Sie entsprechend bei Ihrem Marketing berücksichtigen!

Die Nutzer wollen eine maßgeschneiderte individuelle Lösung für Ihre Probleme. Expertenwissen zieht die Kunden an. Zeigen Sie in Ihren Videos, dass Sie ein Experte auf Ihrem Gebiet sind und verlinken Sie Ihren Online-Shop oder Ihre Unternehmenswebsite, um relevanten Traffic zu erhalten. Und relevanter Traffic bedeutet Conversions!

3. REICHWEITE UND TARGETING

Als die größte Videoplattform der Welt bietet YouTube die besten und vielfältigsten Möglichkeiten, Ihre Videos zu bewerben und Marketing für Ihr Unternehmen zu betreiben. Für kleines Geld können Sie bereits mehrere Hunderte oder sogar Tausende potenzielle Käufer erreichen, denn Sie können ganz genau einstellen, an wen die beworbenen Videos ausgestrahlt werden sollen (bezahlte Werbung). Ob jung oder alt, aus Deutschland oder weltweit, die Videowerbung weckt Emotionen bei Ihrer Zielgruppe und führt Ihre Marketing-Botschaft direkt in das Langzeitgedächtnis! Je stärker die aufgeweckte Emotionen sind, desto besser!

Auch wenn Sie keine bezahlte Werbung für Ihren YouTube-Kanal in Anspruch nehmen wollen, können Sie indirektes “Targeting” verwenden: Nutzen Sie die Sprache, die Ihre Zielgruppe spricht, verwenden Sie Videoeffekte und Musik, die Ihrer Zielgruppe gefallen könnte. Ist die Zielgruppe jung, so kann man sie in Videos duzen und Disko-Musik verwenden. Ist die Zielgruppe etwas älter oder gehört dem B2B-Sektor, so sollten Sie die Zuschauer besser siezen.

Zwei Tipps: Versuchen Sie nach Möglichkeit nur positive Emotionen bei Ihrer Zielgruppe zu wecken. Außerdem sollten Sie in einem Video nur ein konkretes Thema behandeln.

4. YOUTUBE ALS ZWEITGRÖSSTE SUCHMASCHINE DER WEL

Oft wird YouTube gar nicht als eine Suchmaschine wahrgenommen, obwohl sie eine ist. Und sogar die zweitgrößte in der Welt nach Google. Was heißt das genau? Dass Sie genauso wie bei Google gefunden werden können. Nur anstatt Ihrer Website oder Blog kommt ein Video von Ihnen.

In YouTube steckt genauso viel Potenzial wie in Google, wenn nicht sogar noch mehr langfristig gesehen.

5. YOUTUBE ALS INFORMATIONSQUELLE FÜR IHRE FIRMA

Likes und Kommentare sind nicht nur wichtige SEO-Faktoren bei YouTube, sondern geben Ihnen auch wertvolles und kostenfreies Feedback zu Ihrem Unternehmen, Ihre Produkte oder Dienstleistungen. Natürlich ist nicht jeder Kommentar gleich ein Feedback zu einem Produkt, doch häufig bekommt man viele neue Informationen genau aus dieser Quelle.

Dieses Feedback können Sie dann erneut in Ihr Unternehmen einfließen lassen und sich Stück für Stück verbessern. Was gibt es denn besseres als direktes Feedback aus der Zielgruppe?

YOUTUBE-KANAL ERFOLGREICH AUFBAUEN – WIE FUNKTIONIERT DAS UND WAS IST DABEI WICHTIG?

Jetzt wissen Sie, warum Sie einen YouTube-Kanal benötigen. Doch zu wissen, warum etwas Sinn ergibt, nützt nichts, wenn man nicht weiß, wie man es angeht. Nachfolgend präsentieren wir Ihnen daher 5 Tipps, wie Sie einen erfolgreichen YouTube-Kanal aufbauen.

1. DIE STRATEGIE

Wie ein Marketing- bzw. Businessplan für ein Unternehmen, ist die richtige Strategie das A und O beim Aufbau eines YouTube-Auftritts. Diese muss möglichst langfristig geplant werden, um den Erfolg nicht nur am Anfang, sondern auch auf lange Zeit sicherstellen zu können. Sie sollten zumindest folgende Fragen bei der Strategieentwicklung beantworten:

  • Will ich die Videos selber produzieren oder produzieren lassen? (Beides hat seine Vor- und Nachteile. Videos produzieren zu lassen kann sehr schnell teuer werden!)
  • Wer wird die Kommentare verwalten? (Ganz wichtige Frage, denn Interaktion der Zuschauer ist ein wichtiger SEO-Faktor bei YouTube) Unsere Tipps: Fordern Sie Ihre Zuschauer proaktiv auf, einen Kommentar unter dem Video zu hinterlassen! Notieren Sie alle wichtigen Informationen, die Sie aus den Kommentaren gewonnen haben.
  • Welche Videoformate kommen in Betracht? (Z.B. Ratgeber, Unternehmens-Insights, Unterhaltungscontent, Antworten auf Kundenfragen, Produktbeschreibungen oder etwas komplett anderes. Seien Sie kreativ und überlegen Sie, was Ihre Zielgruppe interessieren könnte?
  • Sollen Videos in regelmäßigen Zeitabständen veröffentlicht werden? Das ist empfehlenswert aber kein Muss, wenn die Videoproduktion nicht hinterherkommt.
  • Welche Ziele verfolge ich überhaupt mit dem Aufbau eines YouTube-Kanals? Wollen Sie durch Ihren YouTube-Auftritt Conversions erreichen oder einfach nur Ihre Markenbekanntheit steigern? Oder den relevanten Traffic von dem YouTube-Kanal auf Ihre Website, Blog, Facebook oder andere Social-Media-Kanäle ziehen?
  • Welche KPIs will bzw. kann ich zur Messung von Erfolgen des YouTube-Kanals verwenden? Hier steht Ihnen eine sehr große Anzahl an möglichen KPIs zur Verfügung: Aufrufe, Wiedergabezeit, Interaktion mit anklickbaren Elementen in Videos, Like-Dislike-Ratio u.v.m.

Brauchen Sie Hilfe bei der Strategieentwicklung für Ihren YouTube-Kanal? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

2. KEYWORD-RESEARCH

Die Keyword-Research stellt die Grundlage beim Aufbau eines YouTube-Auftritts dar. Überspringt man diesen Schritt, so erntet man sehr wahrscheinlich einen Misserfolg. Warum ist die Keyword-Research so wichtig? In diesem Schritt finden Sie das ein oder andere für Ihre Zuschauer interessante Thema, das sich für Ihren YouTube-Kanal bzw. Ihre YouTube-Kanäle eignet. Außerdem helfen Ihnen Tools wie Google Keyword Planner oder keywordtool.io herauszufinden, wie viel Suchvolumen hinter einer Suchanfrage steckt. Sie wollen ja keine Videos produzieren, die nicht gefunden und somit nicht angesehen werden.

Das Tool answerthepublic.com hilft Ihnen, die passenden Suchanfragen zu finden. Steckt ausreichend Suchvolumen dahinter, können Sie zu dem Suchbegriff ein Video produzieren.

Königstipp: Nennen Sie das Keyword im Video, denn YouTube verfügt über die Spracherkennungstechnologie. Je häufiger Sie das Keyword im Video erwähnen, desto relevanter erscheint das Video für YouTube und wird dementsprechend höher in den Suchergebnissen präsentiert. Auch hier sollte man jedoch nicht übertreiben!

3. DER ODER DIE KANALTRAILER

Nein, wir streiten gerade nicht um den richtigen Artikel des Wortes “Kanaltrailer”.  Die Überschrift sollte nur sagen, dass Sie die Möglichkeit haben, auf YouTube zwei Kanaltrailer zu erstellen: den einen für die bestehenden Abonnenten und den anderen für die Zuschauer, die Sie zu Abonnenten machen wollen.

Nehmen Sie sich ausreichend Zeit und überlegen Sie gut, was Sie Ihren (potenziellen) Abonnenten in dem/ den YouTube-Kanaltrailer(n) mitteilen möchten. Das kann beispielsweise die Information über regelmäßige Uploads oder über Vorteile des Abos sein.

4. YOUTUBE-ENDCARDS

Sie haben viel Mühe, Geld und Zeit in das jeweilige Video investiert. Sie wollen mit dem Video ein oder mehrere Ziele erreichen. Doch nach dem Video passiert das: YouTube schlägt ähnliche Videos Ihren Zuschauern vor, die zwar relevant sind, aber Ihren Wettbewerbern gehören. Für solche Fälle gibt es von YouTube eine tolle Lösung: die YouTube-Endcards. Was ist das? Dabei handelt es sich um die Verlinkungen am Ende des Videos, die dem Zuschauer vorschlagen, sich ein anderes Video von Ihnen anzuschauen, Ihren YouTube-Kanal zu abonnieren oder Ihre Social-Media-Auftritte zu besuchen. Damit die YouTube-Endcards hübsch am Ende jedes einzelnen Videos aussehen, sollten Sie Folgendes machen:

Planen Sie am Ende jedes Videos 5-10 Sekunden ein, um YouTube-Endcards einzublenden. Idealerweise, wenn diese wichtigen 5-10 Sekunden mit Musik oder einer angenehmen Melodie begleitet werden. Wir empfehlen Ihnen, folgende Elemente als Endcards nach jedem Video zu schalten (max. 4 Stück):

  1. Verlinkung auf das Abonnieren des Kanals.
  2. Verlinkung auf ein anderes Video, das den Zuschauer interessieren könnte.
  3. Verlinkung auf Ihren Shop, Ihr Facebook- oder Instagram-Profil.
  4. Noch eine Verlinkung auf ein anderes Video auf Ihrem Kanal.

Tipp: Jedes Video sollte ein paar relevante Tags beinhalten. Mit diesen Video-Tags betonen Sie die Video-Relevanz zu einem bestimmten Keyword.

5. ÄUSSERE GESTALTUNG DES YOUTUBE-AUFTRITTS UND DER VIDEO

Auch wenn dies eigentlich total offensichtlich ist, findet man immer noch auf YouTube, aber auch in Facebook, Twitter und Instagram-Videos von minderwertiger Qualität. Damit Ihre Videos ansprechend und modern aussehen, sollten Sie an folgende Punkte denken:

  • Video- und Tonqualität: Niedriger als 720 HD sollte es nicht sein!
  • Die Beleuchtung im Raum: Der Sprecher bzw. wichtige Objekte im Video sollten gut beleuchtet sein.

Für den Kanal an sich gibt es auch ein paar Regeln:

  • Responsives Design: Immer mehr Nutzer verwenden mobile Geräte, um auf YouTube zu surfen. Denken Sie an diese Leute und gestalten Sie Elemente des Kanaldesigns so, dass diese auf allen denkbaren Geräten, vom Handy bis zum TV, ansprechend aussehen.
  • Videovorschaubilder: Hier gilt: Je einheitlicher diese aussehen, desto besser. Benutzen Sie keine Vorschaubilder, die von YouTube vorgeschlagen werden. Dies sind lediglich die Screenshots aus dem jeweiligen Video. Das jeweilige Vorschaubild sollte das Interesse der Zuschauer wecken.

YOUTUBE-KANAL FÜR UNTERNEHMEN – EIN ERFOLGSBEISPIEL

Dieser Blogbeitrag wäre unvollständig, wenn ich kein Erfolgsbeispiel nennen würde. Schauen wir uns den YouTube-Kanal vom Rechtsanwalt Christian Solmecke an. Rund 558000 haben den YouTube-Kanal aktuell abonniert, was schon sehr viel ist.

Die Video-Inhalte kommen regelmäßig online, sind kategorisiert und einheitlich designed. Die Inhalte stellen Informationen dar, die Nutzer gerne sehen: Antworten auf die Rechtsfragen und rechtliche Tipps, unterhaltsame Inhalte, wie z.B. die krassesten Urteile Deutschlands oder das Recht angesichts der aktuellen Situation, wie es z.B. bei der Corona-Krise ist. Was brachte der Kanal dem Rechtsanwalt Solmecke? Bundesweite Bekanntheit, eine ausgebuchte Kanzlei, sodass keine neuen Mandanten mehr aufgenommen werden können, ein gutes Image und natürlich Expertenstatus im Bereich Recht.

FAZIT

Der Aufbau eines eigenen YouTube-Kanals ist ein mächtiges Instrument für Unternehmer, um Einnahmen zu generieren und viele andere unternehmerische Zwecke zu verfolgen. Mit einer gut durchdachten Strategie können auch Sie von einem bzw. mehreren YouTube-Kanälen im Hinblick auf Ihr Business profitieren.