So gelingen perfekte Porträts mit jeder Kamera

Neue Digitalkamera und immer keine vernünftigen Bilder von Ihren Freunden und Verwandten? Mit unseren Tipps holen Sie das Beste aus ihrer Knipse und setzen Ihre Lieben im Handumdrehen ins rechte Licht.

Denn für gute Bilder braucht es nicht viel, praktisch jede Kamera ist geeignet. Sie müssen nur wissen, wie Sie damit umgehen. Mit unseren Tricks können Sie so schon jetzt Bilder machen, die sich aus der Masse abheben, denn am Ende zählt der Fotograf mehr als jede hoch gezüchtete Foto-Ausrüstung. Für den letzten Schliff eignet sich auch ein Computer mit Bildbearbeitungssoftware.

Königsdisziplin Porträt

Das Porträt ist die Königsdisziplin der Menschenfotografie. Zentraler Bestandteil jedes Porträts sind die Augen. Deswegen müssen Sie hier genau darauf achten, dass der zentrale Bereich des Bildes scharf ist. Die besten Tipps für ein Porträt, das Charakter zeigt und schmeichelt, haben wir für Sie in einer Foto-Show zusammengestellt.

Nichts ist leichter als Kinderfotos

Porträts von Kindern unterscheiden sich von Porträts von Erwachsenen. Hier müssen Sie darauf achten, dass die Kinder nicht wie zu klein geratene Erwachsene wirken. Das erreichen Sie, indem Sie in der Perspektive auf die Augenhöhe des Kindes wechseln. Und gibt es etwas Schlimmeres, als ein Kind leiden zu sehen? Eingepfercht in einem stickigen Raum, im unbequemen Sonntagsanzug und dann auch noch auf einem Stuhl? Kein gutes Kinderbild ist jemals in einem Studio entstanden – gehen Sie nach draußen, wo sich das Kind austoben kann. Dann müssen sie nur noch die Kamera bereithalten, und die guten Bilder kommen von alleine. Tricks für gute Bilder ihrer Sprösslinge gibt es in der Show.

Fallstricke beim Gruppenfoto

Doch was ist, wenn man nicht eine Person abbilden möchte, sondern eine ganze Gruppe? „Alle mal aufs Bild!“ Was sich so nett anhört, hat noch lange keine gutes Gruppenfoto zum Ergebnis. Denn die Einen schauen an der Kamera vorbei, die Anderen schließen die Augen und irgend jemand kommt immer auf die Idee, dem Nebenmann Häschenohren zu zeigen. Doch mit unseren Tricks können Sie auch eine Gruppe vernünftig fotografieren – Sie müssen nur die Leute von der Tatsache ablenken, dass sie fotografiert werden. Was dann noch zu einem perfekten Gruppenbild fehlt, erreichen Sie mit ein bisschen Bildkomposition und Bildbearbeitung.

Passbilder für lau 

Im Gegensatz zu den zuvor vorgestellten Motiven ist das Passbild einfache Handarbeit. Und ein Passbild braucht man immer, sei es für ein Internetforum oder einen Mitgliedsausweis. Mit unseren Tipps sind auch Bilder für offizielle Dokumente keine Hexenwerk. Der biometrische Standard für Bilder, die auch für einen Reisepass geeignet sind.

Das Wichtigste zum Schluss

Aber die wichtigste Regel jeglicher Menschenfotografie bleibt: Machen Sie viele Bilder, zeigen Sie Wenige. Nach dem Shooting können Sie alle verwackelten, schrägen und unansehnlichen Bilder aussortieren. Denn Sie haben genügend Material, um sicher von jedem Motiv mindestens eine gute Aufnahme zu haben. Speicherkarten kosten nicht mehr viel, und wenn Sie im Urlaub tausend Bilder schießen, können Sie zu Hause vor dem Rechner aussortieren – eine Handvoll toller Aufnahmen werden übrigbleiben.