Neues Business? 3 Tipps für die Neukundenakquise!

Du hast gerade all deinen Mut zusammengenommen und dich selbstständig gemacht? Verfolgst jetzt den Traum, den du schon immer hattest? Finde ich klasse! Ich finde Menschen, die mutig sind und ihre eigenen Träume und Pläne verfolgen inspirierend. Aber nach einigen eigenen Gründungen kann ich euch sagen: Gründen, sich selbstständig machen, das ist, gerade am Anfang, nicht einfach. 

Egal ob du nun Fotograf, Handwerker oder Werbefachmann bist: Zu Beginn fehlen meist vor allem zwei Dinge, die auch noch eng miteinander verbunden sind: ein Kontaktnetzwerk und eine gute Reputation bzw. Rezensionen von früheren Kunden. Und das ist ja auch logisch: Als Neueinsteiger bist du in deiner Branche natürlich erstmal nicht bekannt und musst dich mit deinen Fähigkeiten auf dem Markt “beweisen”. Später, wenn du dir einen Namen gemacht hast, wirst du viele Aufträge einfach durch dein Netzwerk bekommen, aber am Anfang musst du viel mehr Zeit und Geld in Marketing investieren.

https://unsplash.com/photos/-wBQdgO6CXQ

Dafür möchte ich dir heute drei Tipps mit auf den Weg geben:

  1. Erstelle dir eine eigene Webseite

Keine Angst – das geht heute einfacher als je zuvor! Mit Anbietern wie z.B. Wix, WordPress oder Weebly kannst du dir schnell und einfach eine eigene Seite erstellen – ganz ohne Vorkenntnisse. Meist kannst du dir die Seite zunächst kostenfrei erstellen. Bist du dann fertig und willst eine eigene Domain musst du meist ein kostenpflichtiges Paket buchen. Eine gute, aber vielleicht etwas anspruchsvollere Alternative kann es sein, sich WordPress auf einem eigenen Webserver zu installieren. So hast du immer die volle Kontrolle über deine Inhalte und bist nicht von einem externen Anbieter abhängig…

  1. Trag dich in Unternehmensverzeichnisse und soziale Medien ein

Nachdem du deinen Internetauftritt fertiggestellt hast, solltest du nicht nur auf die Suchmaschinenoptimierung (die erreichst du zum Beispiel mit vielen eingehenden Links) achten, sondern allgemein Werbung für dein Unternehmen machen. Eine tolle und kostenfreie Möglichkeit sind Unternehmensverzeichnisse, wie zum Beispiel die Portale MeineStadt.de oder WLW.de. Darüber hinaus solltest du dir natürlich auch ein Konto auf sozialen Netzwerken, wie Facebook, Instagram, Linkedin oder Xing anlegen. Wenngleich die ersten beiden genannten sich eher für die Kommunikation zu deinen Kunden eignen, sind Linkedin und Xing tolle Plattformen um zum Beispiel Geschäftspartner oder Investoren zu finden.

  1. Registriere dich auf einer Dienstleister Plattform

Meine ersten beiden Tipps können dir helfen allgemein auf dein Unternehmen und dein Angebot aufmerksam zu machen. Das ist hilfreich, sorgt aber nicht automatisch dazu, dass du direkt neue Aufträge bekommst. Aber keine Sorge, dafür gibt es auch Lösungen. Dienstleistungsportale wie Fixando ermöglichen es dir Anfragen von Kunden aus ganz Österreich anzusehen und bei Interesse direkt mit einem Angebot zu beantworten. Übrigens: Diese “Gelben Seiten 2.0” gibt es auch in Deutschland und der Schweiz.

Ich hoffe, dass ich dir mit diesen Tipps etwas helfen konnte dein Unternehmen besser zu vermarkten. Natürlich sind diese Tipps aber auch kein Zaubermittel – in jedem Fall brauchst du gerade zu Anfang viel Durchhaltevermögen und den eisernen Willen erfolgreich zu werden. Auch habe ich jetzt nur von Online Marketing Ansätzen gesprochen. Je nach Branche und Kundenzielgruppe kann auch die klassische Zeitungsannonce noch erfolgversprechend sein. Das musst du individuell bewerten! 😉 Ich wünsche dir viel Erfolg!